Registrieren 
Benutzerlogin
Benutzer:
Passwort:
Hauptmenü

 
Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann
 
 
"Denga, dichda, difdla" - Über Bildung im Schwäbischen
 


Baden-Württemberg ist traditionell ein Land der Bildung.

Insbesondere den Schwaben wird nachgesagt, besonders stark zum (Nach)denken bzw. „Hirnen“ und zum Philosophischen zu neigen. Namen wie Hegel und Schiller verdeutlichen dies.

Gleichwohl hat Bildung im Schwäbischen auch einen ausgeprägt praktischen Gesichtspunkt:
Kreativität und Sinn für technische Innovation sind ebenso Markenzeichen des deutschen Südwestens.

Über diese und andere Elemente der Bildung im Schwäbischen spricht die baden-württembergischen Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann am 3. April 2019 in der Bildungsmetropole Tübingen.  

Eine Veranstaltung des Fördervereins Schwäbischer Dialekt in Kooperation mit der Kreissparkasse Tübingen.                                                                


Bei Bestellungen nach dem 31.03.2019 können die Karten nicht mehr verschickt werden und werden an der Abendkasse hinterlegt.

Rollstuhlplätze können nur telefonisch eingebucht werden. Bitte wenden Sie sich an den Bürger- und Verkehrsverein Tübingen, Telefon 07071 - 91360.


  Datum:
Mittwoch, 03.04.2019
 
  Beginn:
20:00 Uhr
Einlass ab 19:00 Uhr
 
  Ort:
Sparkassen Carré
Mühlbachäckerstraße 2
72072 Tübingen
 
  Preis:
Standard-Preis - Der Erlös der Eintrittsgelder kommt dem Förderverein Schwäbischer Dialekt zugute:
5,00 €
 
 
Event buchen
 
Registrierte Benutzer